Clever kochen für das Klima

Die Klasse 1a von Fr. Fredebohm hat in der letzten Oktoberwoche an dem Projekt “Clever kochen für das Klima” teilgenommen. Hierfür sind zwei Referentinnen an die Schule gekommen und haben die Kinder für das Thema sensibilisiert.
So wurde zunächst besprochen wo die Früchte herkommen, wie sie heißen und wie sie zu uns kommen.

Essen on Tour

Einige haben einen langen Weg hinter sich und sind per Flugzeug, LKW, Bahn oder Schiff zu uns gekommen.
Den weitesten Weg hat die Kiwi, sie kommt aus Neuseeland.
Folgendes Obst und Gemüse haben die beiden Referentinnen mitgebracht:

An Gemüse:
Möhren, Zucchini, Zwiebel, Kartoffel und Süßkartoffel, Kohlrabi, rote Rübe, Gurke, Tomaten, Paprika,

 

 

Obst:
Physalis, Apfel, Birne, Nashi-Birne (Kreuzung aus Apfel und Birne sie kommt aus China), Banane, Kaki, Zitrone, Mandarinen, Pflaumen, Weintrauben

regional vs. global

Besprochen wurde unter anderem WO genau das Gemüse und Obst herkommt und WARUM es gut ist einheimisches Gemüse zu essen.
Welches Obst und Gemüse zu welcher Jahreszeit wächst.
Was für lange Wege manche Obst- und Gemüsesorten hinter sich haben.
Warum ist die Nashibirne nochmal in so komischen Styropor eingepackt? Antwort: Sie ist empfindlich und soll keine Druckstellen bekommen, sonst wird sie nicht gegessen.

Schnippelarbeit

Nach der ersten Besprechung haben die Kinder sehr fleißig und mit sehr viel Spaß Obst und Gemüse geschnitten.

 

 

 

 

 

 

Lecker gekocht…

Sie haben eine Joghurtsoße zum Obstsalat zubereitet (gesüßt mit Vanillezucker und Agavendicksaft) und einen Kräuterquark mit frischer Kresse und ein wenig Salz und Pfeffer hergestellt.

 

 

 

 

 

 

 

Auch ein Brotaufstrich, der aus gekochten Möhren, Paprika, Zwiebeln, gemahlenen Haselnüssen, Kräutern, Salz und wenig Pfeffer bestand, wurde zubereitet.



…. und gegessen

Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und wie man an den leeren Tellern sieht, es hat allen sehr gut geschmeckt.
  

 

 

 

Da sehr viel Obst geschnitten wurde hatten die Kinder insgesamt drei große Schüsseln Obstsalat.

 

 

 

 

 


Da war dann auch viel von übrig und wurde an die Hortkinder verteilt, die sich sehr gefreut haben.

So fand an diesem tollen Tag nicht nur eine Annäherung ans Kochen, sondern auch eine Vernetzung zum Lernbereich Mobilität statt. Denn die Kinder haben sich mit den Wegen einzelner Lebensmittel auseinander gesetzt und es erfolgte eine Sensiblisierung für die eigene ökologische Bewusstheit.

Schreibe einen Kommentar